Clearing


Das Clearing ist eine Licht- und Energiearbeit und bedeutet Klärung und Befreiung von Fremdenergien.

 

Verstorbene wissen oft nicht, dass sie nach dem Verlassen der physischen Welt in die geistige Welt eingehen sollten. Gründe dafür sind z.B. Bindung an Wohlstand, alle möglichen Arten von Sucht, Ängste, Schuldgefühle, sowie andere emotionale Bindungen. Oft haften diese Seelenanteile den Menschen an oder irren in Gebäuden oder Räumen umher.

 

Eines der Ziele des Clearings ist es, diese belastenden Energien ins Licht zu führen.

 

Manchmal sinken die Seelen von Verstorbenen in einen Tiefschlaf (oft über viele Jahre) und finden nach dem Erwachen eine völlig veränderte Welt vor. Die Kontaktaufnahme zu lebenden Personen misslingt, da die verstorbenen Seelen in ihrem feinstofflichen Körper nicht erkannt werden. Ohne einen eigenen physischen Körper suchen sich diese erdgebundenen Seelen einen für sie geeigneten Menschen aus (manchmal Verwandte), um bei geöffneter Aura in sie zu treten oder sich an sie zu heften (Umsessenheit). Zum Beispiel bei Bewusstlosigkeit, Unfällen, Schock, Sucht usw.

 

In der Befreiungsarbeit werden diese Seelen mit geeigneten Methoden aufgespürt, angesprochen und über ihre wahre Bestimmung informiert, bevor sie ins Licht geführt werden. Die besetzte Person ist dann frei von Fremdenergien, die sie unter Umständen über viele Jahre beeinflusst oder manipuliert haben.

 

Clearings werden mit Personen, aber auch in Räumen oder Gebäuden (-> Räuchern) gemacht.