Räuchern


Geräuchert wurde schon zu allen Zeiten und in allen Religionen. Zum Schutz, zu Heilzwecken, zur Reinigen, zum persönlichen Wohlbefinden, oder für spirituelle, zeremonielle Anlässe. Für unsere (Ur-)Grosseltern gehörte das Räuchern zur Zeit der Räuchernächte so zum Alltag wie für uns der Adventkranz zur Adventzeit. Unsere Vorfahren wandten das Räuchern vor allem zur atmosphärischen Reinigung von Haus und Hof an, um alles Mögliche an "Unglück" oder "Hexen & Co" abzuwenden. Oft wurden Räucherungen zur Gesundheit der Tiere eingesetzt.

 

Heute werden Räucherungen beim Neubezug von Wohnungen oder Häusern, Mieterwechsel und vielen anderen Ritualen angewandt. Aber wie damals ist einer der Hauptgründe für das Räuchern die atmosphärische Reinigung von Wohnungen und Häuser. Unerklärbare Vorkommnisse wie

  • Türen oder Fenster öffnen sich
  • Schritte hören
  • plötzlicher Lärm
  • Unwohlsein in bestimmten Räumen
  • seltsames, unerklärliches Verhalten von Tieren (z.B. der Hund bellt in eine Ecke)

 

können sich oft durch einzelne oder auch mehrere Energien, die sich über Jahre, Jahrzehnte oder noch länger, angesammelt hatten, erklären. Solche Energien können zu beklemmenden Gefühlen oder auch Angst führen.

 

Nur, was machen? Wesenheiten, die noch an der Materie wie Räumen oder Gebäuden haften werden von uns mittels geeigneter Verfahren (ua. Clearing) aufgespürt und anschliessend liebevoll ins Licht geschickt. Anschliessend wird der Raum oder das Gebäude ausgeräuchert, die Harmonie wird so wieder hergestellt.

Räuchern-Kurs


Die Verwendung von Kräutern, Wurzeln, Hölzern und Harzen zum Räuchern ist Jahrtausende alt. Bei allen wichtigen Anlässen des Lebens wurde geräuchert, um Geist, Seele und Umgebung zu reinigen und heilen, um Kontakt mit den Ahnen herzustellen, zum Schutz und vielem mehr.

 

In diesem Kurs lernen wir den respektvollen Umgang mit unserer Pflanzenwelt. Wir lernen die Siganturen der Pflanzenwelt kenne, die richtige Erntezeit und was kann überhaupt und für was verräuchert werden. Einen Abend gehen wir in den Wald zum sammeln von Harzen. Wann darf Harz geerntet werden, was ist die Aufgabe von Harz? Am Samstag wir das Erntegut zu Räucherstäbchen, Räuchermischungen oder Räucherkegeln verarbeitet. Der Einblick in die Welt der Aroma-Essenzen gehört ebenfalls zum Samstagprogramm.